Dieses Forum diskutiert die sehr seltene Augenerkrankung RCS - Retinopathia centralis serosa, eine nicht schmerzhafte degenerative Erkrankung der Netzhaut. Sie geht meistens mit einem Verlust an Sehschärfe und häufig mit starken Sehverzerrungen einher und kann bei chronischem Verlauf zum Verlust des zentralen Sehvermögens führen. Das heißt, es wird unmöglich zu lesen, fern zu sehen, zu nähen und Auto zu fahren. RCS - Retinopathia centralis serosa führt allerdings nicht zur totalen Orientierungslosigkeit, da "nur" das zentrale Sehfeld betroffen ist.

Wenn das dein erster Besuch ist, schaue dich erstmal kräftig um. Um Beiträge schreiben zu können, musst du dich registrieren. Das tut nicht weh, ist aber ungemein nützlich. Neulingen empfehlen wir den Webkatalog mit wichtigen Themen zu RCS.

Übrigens: Spam, politische Äußerungen jeglicher Couleur und Pornoscheiß werden ohne Kommentar gelöscht.

| Forum | Suchen | Mitglieder | Galerie | Webkatalog | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


choreoretinitis
Forum
- Choroidale Neovaskularisation (CNV)



 
Name Nachricht
Julia´90


Siedler
4 Beiträge

choreoretinitis, 29 Jul. 2011 16:22


hallo zusammen.
das ist für mich das erste mal das ich mich auf einer solchen seite registriert habe und ich hoffe das ich einige antworten dadurch erhalten kann.
ich habe so viele fragen die mich beschäftigen:
z.B.

1.welches ist die beste klinik fur eine choreoretinitis? (war schon in köln und lüdenscheid)

2. wie kann es sein, das man nach 6 jahren immernoch keinen "auslöser" bei mir für die erkrankung gefunden hat?

3. bin ich die einzige die das nur in einem auge hat? (die ärzte sagen das wäre ungewöhnlich)

4.gibt es andere therapie-möglichkeiten als kortison? (habe zuletzt mit einer 250 mg dosis i.v. stationär angefangen und das wird jetzt in 10 mg schritten alle 2 tage wieder abgebaut; sehe aus wie eine geplatzte tomate )

es wäre schön vielleicht ein paar antworten zu bekommen und sich austauschen zu können.

liebe grüße, julia.



Please Notice: This is an automatically translated article! (Original version of this article)
 
 
       
augendoc



Konsul
1173 Beiträge

RE: choreoretinitis, 30 Jul. 2011 08:48


Hallo Julia,

2 Antworten bin ich dir noch schuldig geblieben:

ad 2.: Es gibt eben Fälle, wo es eine eindeutige Ursache gibt, wie Toxoplasmose, Borreliose, Tuberkulose, Syphilis oder Toxocara canis. Und es gibt Fälle, da findet man den Auslöser nicht mehr, weil die Entzündung noch lange nach dem Ende der auslösenden Krankheit bestehen bleibt. Das kann irgendein banaler Virusinfekt gewesen sein, oder ein beherdeter Zahn, oder eine Bronchitis etc.. Diese Krankheit hinterlässt eine Störung im Immunsystem, die an irgendeiner Stelle des Körpers eine chronische Entzündung erzeugt, bei dir eben im Auge.

ad 3.: Es stimmt, dass diese Chorioretinitis meist beide Augen betrifft. Das muss aber nicht unbedingt von Anfang an der Fall sein, manchmal kommt das zweite Auge erst viele Jahre später...

Eine Frage habe ich noch: Hast du nur Entzündungsherde, oder auch eine CNV (eine choroidale Neovaskularisation) ?

AD


Please Notice: This is an automatically translated article! (Original version of this article)
 
       
Julia´90


Siedler
4 Beiträge

RE: choreoretinitis, 30 Jul. 2011 13:50


also auf meinem letzten entlassungsbrief aus der klinik lüdenscheid vom 14.07.2011 steht:

RA: rezidivierende multifokale chorioretinitis bei sarkoidose

Allgemein: asthma bronchiale, sinusarrythmie


es ist aber eine inaktive sarkoidose. das wurde im mai in grafschaft bei einer bronchoskopie mit lavange festgestellt. das lungengewebe ist demnach zwar verändert im oberen teil der lungenflügel aber nicht aktiv.

ich habe die neuen entzündung selbst bemerkt, da ich immer so ein "flimmern" sehe. mir wurde zwar gesagt das das auch die alten narben sein können aber ich habe eine starke vermehrung festgestellt. inzwischen "flimmert" alles was ich an der rechten seite wahrnehme...
außerdem habe ich im gesichtsfeld einen ausfall.

in dem entlassungsbrief steht:
RA: absolute skotome mit verbindung zum blinden fleck temporal und superior
LA: regelrechte darstellung des blinden flecks, keine relativen und absoluten skotome
BA: regelrechte Lichtunterschiedsempfindlichkeit (zentral RA 27dB, LA 29 dB)

beantwortet das in etwa die frage?
LG


Please Notice: This is an automatically translated article! (Original version of this article)
 
       
augendoc



Konsul
1173 Beiträge

RE: choreoretinitis, 30 Jul. 2011 20:11


Hallo Julia,

Es wird schon die Sarkoidose sein, die kann sehr hartnäckig sein und auch wenn in der Lunge alles inaktiv ist, können im Sehnerven und in der Aderhaut noch Entzündungsherde zurückbleiben...

Cortison ist da eine sehr wirksame Therapie, aber auf Dauer wegen der Nebenwirkungen gefährlich. Man kann daher auch eine andere immunsuppressive Therapie versuchen. Alle diese Therapien müssen unter ständiger ärztlicher Kontrolle erfolgen, ich empfehle daher, einen Uveitis-Spezialisten aufzusuchen, der klären hilft, ob man diese Therapiealternativen ausprobieren sollte.

Es gibt in D einige sehr gute Uveitis-Zentren und einige Patientenselbsthilfegruppen (unter Google "Uveitis Selbsthilfegruppe" eingeben, da kommen etliche Adressen !!).

Alles Gute !

AD


Please Notice: This is an automatically translated article! (Original version of this article)
 
 
       
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach choreoretinitis
 


Moderatoren:

Retinopathia centralis serosa: Scalar, Nontox, Mooni
Medikamente: Scalar, Nontox, Mooni
Studien: Scalar, Nontox, Mooni
Vitamine und gesundes Essen: Scalar, Nontox, Mooni (Experte: Cortisol)
Umfragen: Scalar, Nontox, Mooni
Unikliniken: Scalar, Nontox, Mooni
Allgemeines: Scalar, Nontox, Mooni
Webkatalog: Verantwortlich: Nontox

Redaktion:

Forum Administration: Scalar
Webkatalog: Nontox
Umfragen: Scalar, Joschi, Mooni



Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!